Mit umfangreicher Unterstützung kann eine Umschulung zum Erfolg werden

 

(djd). Gesundheitliche Probleme, Jobverlust oder eine veränderte Familiensituation: Die Umschulung in einen anderen Beruf kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden. Sie wird bis zu 100 Prozent vom Staat gefördert – etwa durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters. Beruflicher Neustart mit Rückenwind:

 

Beruflicher Neustart
Eine Umschulung in einen anderen Beruf bringt Chancen, aber auch Herausforderungen mit sich.
Foto: djd/www.ibb.com/Jacob Lund – stock.adobe.com

 

Hilfreiche Unterstützung: Umschulungen mit individuellem Service

*
Eine Umschulung sorgt für neue Chancen, ist oftmals aber auch mit Herausforderungen verbunden – nicht nur, was das reine Lernen angeht. Sich zwei Jahre lang darauf zu konzentrieren, einen neuen Beruf zu ergreifen, bringt auch Veränderungen im Alltag mit sich. Damit der Kurs zum Erfolg wird, erhalten beim Institut für Berufliche Bildung (IBB) beispielsweise ab dem nächsten Kursstart alle Umschülerinnen und Umschüler sozialpädagogische Begleitung. Workshops zu Themen wie Selbst- und Zeitmanagement, Gruppenarbeit und Gruppendynamik, Work-Life-Balance und Zukunftsplanung stehen fest auf dem Stundenplan. Erfahrene Mitarbeiter unterstützen außerdem in individuellen Gesprächen bei Bedarf dabei, beispielsweise Motivationstiefs zu überwinden oder Prüfungsängste zu bewältigen. „Manchmal geraten Teilnehmer auch während der Umschulung in eine persönliche Krise, etwa durch eine Trennung vom Partner, eine Erkrankung oder finanzielle Probleme. In solchen Situationen sind unsere Mitarbeiter da, hören zu und helfen, das Leben neu zu sortieren“, sagt Anke Willms, Projektkoordinatorin beim IBB. Neben der sozialpädagogischen Begleitung können Umschüler außerdem Bewerbungsunterstützung erhalten. Spezielle Jobcoaches helfen bei Anschreiben und Lebenslauf und geben Tipps, wie man sich im Vorstellungsgespräch präsentieren kann. Die Umschulung in einen neuen Beruf beispielsweise lässt sich damit begründen, dass man nicht nur eine Veränderung, sondern eine ganz neue Herausforderung gesucht hat, in der man seine Stärken noch besser einsetzen kann.

 

Beruflicher Neustart
Professionelle Hilfe: Umschülerinnen und Umschüler können bei Bildungsträgern eine individuelle Begleitung in Anspruch nehmen, etwa in Form regelmäßiger Gespräche.
Foto: djd/www.ibb.com/pressmaster – stock.adobe.com

 

Gut gerüstet in die Prüfung dank zusätzlicher Begleitung

Auch Umschüler in Unternehmen benötigen manchmal Unterstützung, um etwa mit den hohen Leistungsanforderungen in der Berufsschule zurechtzukommen und ihre Prüfungen zu bestehen. Für sie bietet das IBB sogenannte umschulungsbegleitende Hilfen in Form von zusätzlichem Fachunterricht, der auf die Bedürfnisse und den Umschulungsberuf der Teilnehmer abgestimmt ist. Damit wird Umschülern in Betrieben ermöglicht, ihre Ausbildung erfolgreich zu beenden und langfristig in den Arbeitsmarkt integriert zu werden.

 

Beruflicher Neustart
Glücklich im neuen Job: Eine Umschulung eröffnet langfristig berufliche Perspektiven. Den Weg zum Abschluss muss man nicht alleine beschreiten.
Foto: djd/www.ibb.com/Halfpoint – stock.adobe.com

 

Beruflicher Neustart dank Umschulung

*
Die Umschulung in einen anderen Beruf kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden, bringt aber auch Herausforderungen mit sich. Hier kann professionelle Unterstützung helfen, beispielsweise aus Lerntiefs herauszukommen oder Amtsangelegenheiten zu regeln. Beim Institut für Berufliche Bildung (IBB) etwa erhalten Umschülerinnen und Umschüler individuelle Begleitung, zum Beispiel in Form regelmäßiger Gespräche und Workshops. Mehr Infos: www.ibb.com**. Auch betriebliche Umschüler können Unterstützung erhalten, um ihre Zwischen- oder Abschlussprüfung zu bestehen.

 

Beruflicher Neustart
Die Umschulung in einen anderen Beruf kann aus verschiedenen Gründen notwendig werden. Für viele bedeutet eine solche Neuorientierung auch eine große Herausforderung.
Foto: djd/www.ibb.com/Prostock-studio – stock.adobe.com