Ein Onlinestudium kann für Abiturienten die bessere Wahl sein

 

(djd). Das Abi in der Tasche. Mit einem Studium soll nun der nächste Schritt zu einer vielversprechenden Karriere folgen. Doch es ist nicht immer leicht, den idealen Studienplatz zu finden – ob nun aufgrund langer Wartesemester, weit entfernter Studienorte oder einfach, weil Wohnung und Nebenkosten in der Großstadt schnell die finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Deshalb sind Onlinestudiengänge nicht nur bei Berufstätigen beliebt, sie können auch für Abiturienten die bessere Wahl sein. Die Studiendauer im Onlinestudium ist in der Regel kürzer als in Präsenzstudiengängen, am Ende steht ein staatlicher Hochschulabschluss.

 

Junge Frau im Onlinestudium
Lernen, wann und wo man will: Das ist einer der größten Vorteile des Onlinestudiums.
Foto: djd/Wings/Getty Images/Petar Chernaev

 

Im Onlinestudium sind erhebliche Kostenvorteile möglich

*
„Ein App-basiertes Onlinestudium macht zum Beispiel dann Sinn, wenn man den aktuellen Wohnort nicht wechseln kann, beziehungsweise will. Oder wenn Nebenjob und feste Seminarzeiten unvereinbar sind“, erklärt André Senechal, Pressesprecher von Wings, dem Fernstudienanbieter der staatlichen Hochschule Wismar. Ein weiterer Pluspunkt für digitales Studieren kann der Kostenvorteil sein. Hohe Wohn- und Lebenshaltungskosten in der Großstadt übersteigen schnell die Gebühren für ein Onlinestudium. Bei Wings kostet das Bachelorstudium Personalmanagement inklusive aller Leistungen und Lehrmittel 159 Euro im Monat. Allein ein WG-Zimmer in Berlin kostet im Durchschnitt jeden Monat 480 Euro – von den weiteren Kosten einmal abgesehen. So lässt sich mit einem Onlinestudium bares Geld sparen.

 

Junge Frau im Onlinestudium
Beim Onlinestudium ist man nicht an Präsenzveranstaltungen gebunden.
Foto: djd/Wings/Shutterstock/GaudiLab

 

Flexible Einteilung der Studienzeiten

Für das Online-Studienformat spricht neben der Ortsunabhängigkeit auch die flexible Einteilung der eigenen Studienzeiten. „Da ich zu Studienbeginn in London lebte, beeindruckte mich die Möglichkeit, studieren zu können, ohne an Präsenzveranstaltungen gebunden zu sein. Tutorien werden aufgezeichnet – und Vorlesungen sind durchgehend online verfügbar. Man ist zeitlich komplett unabhängig“, sagt Natalie Mücke, die ihren Bachelor in Betriebswirtschaft online macht. Bei allen Unterschieden zum klassischen Präsenzstudium ist eines jedoch gleich: Je nach Lerntempo erhalten die Absolventen eines Onlinestudiums ebenso nach sechs bis acht Semestern ihren staatlichen Hochschulabschluss. Die Palette der angebotenen Studiengänge reicht von Gesundheits- und Projektmanagement bis zur Wirtschaftspsychologie. Mehr Informationen gibt es unter www.wings.de/onlinestudium**.

 

Vorteile vom Onlinestudium
Ein Onlinestudium eignet sich sehr gut für Abiturienten und bringt viele Vorteile mit sich.
Foto: djd/Wings

 

*
Das Abi in der Tasche. Mit einem Studium soll nun der nächste Schritt zu einer vielversprechenden Karriere folgen. Doch es ist nicht immer leicht, den idealen Studienplatz zu finden – ob nun aufgrund langer Wartesemester, weit entfernter Studienorte oder einfach, weil Wohnung und Nebenkosten in der Großstadt schnell die finanziellen Möglichkeiten übersteigen. Deshalb sind Onlinestudiengänge nicht nur bei Berufstätigen beliebt, sie können auch für Abiturienten die bessere Wahl sein – kurze Studiendauer, staatlicher Hochschulabschluss und Kostenvorteil inklusive. Ein etablierter Anbieter ist etwa Wings, der Fernstudienanbieter der staatlichen Hochschule Wismar. Alle Informationen gibt es unter www.wings.de/onlinestudium**.