Der große Online-Wettbewerb für mehr Wertschätzung in der Pflege startet wieder

 

(djd). Beschwerden lindern, Trost spenden und manchmal sogar Leben retten: Die laut Statistischem Bundesamt rund 1,7 Millionen Beschäftigte in Pflegeberufen leisten einen immens wichtigen Job – und das unter hohem persönlichen Einsatz. Dafür müssen sie nicht nur ein umfangreiches Fachwissen mitbringen, sondern auch großes Einfühlungsvermögen. Das verdient neben einer fairen Bezahlung und guten Arbeitsbedingungen auch hohe öffentliche Anerkennung. Und genau darum geht es im bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“, der 2017 vom Verband der Privaten Krankenversicherung ins Leben gerufen wurde. Schirmherrin Claudia Moll, Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, sieht den Wert des Preises darin, auf die vielen engagierten Pflegekräfte aufmerksam zu machen, die rund um die Uhr für uns alle im Einsatz sind. Eine Idee für mehr Wertschätzung in der Pflege:

 

Wertschätzung in der Pflege
Leiden lindern, im Alltag unterstützen: Die Beschäftigten in der Pflege leisten einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft.
Foto: djd/www.pkv.de/Getty Images/Yaroslav Astakhov

 

Mitmachen und Pflegehelden vorschlagen

*
Bereits zum vierten Mal werden Pflegekräfte für ihre herausragende Arbeit ausgezeichnet. Und so funktioniert es: Bis 30. April 2023 kann jeder ab 16 ganz einfach unter www.pflegeprofis.de** engagierte Pflegeprofis oder ganze Pflegeteams für die Ehrung vorgeschlagen. Benötigt werden nur die vollen Namen der Nominierten, der Name der Einrichtung, die E-Mail-Adresse sowie eine kurze und überzeugende Begründung, warum gerade sie den Preis verdient haben. Auf diesem Wege können Patienten, Angehörige, aber auch Kollegen über ein privates „Danke“ hinaus öffentlich ihre Anerkennung ausdrücken. Ina Strutz, Pflegeprofi aus Schleswig-Holstein, hat schon einmal den Landessieg geholt und landete bundesweit auf Platz 3. Sie schwärmt: „Pflege ist mein Traumjob, für den ich mich immer wieder entscheiden würde. Daher war es für mich toll, für meine Arbeit ausgezeichnet zu werden. Und der Preis hat mich noch einmal motiviert und beruflich weiter vorangebracht. Das wünsche ich vielen anderen Pflegeprofis auch.“

 

Wie geht es dann mit dem Wettbewerb weiter?

Vom 2. bis zum 31. Mai läuft dann ebenfalls online die Abstimmung für die Landessieger mit anschließender Preisverleihung. Die finale Abstimmung für die Bundessieger findet vom 4. bis 29. September 2023 statt. Die Gewinner werden Mitte November bei einer Galaveranstaltung in Berlin gekürt. Auf die Bundessieger wartet zudem ein Preisgeld: Die Erstplatzierten erhalten 5.000 Euro, die Zweit- und Drittplatzierten erhalten 3.000 beziehungsweise 2.000 Euro.

 

Wertschätzung in der Pflege
Claudia Moll, Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, weiß, was die Beschäftigten in der Pflege benötigen.
Foto: djd/www.pkv.de

 

*
Sie leisten einen anspruchsvollen, herausfordernden und verantwortungsvollen Job. Dafür verdienen die rund 1,7 Millionen Beschäftigten in der Pflege auch öffentlich eine größere Wertschätzung. Um ihnen eine Bühne zu geben, werden auch in diesem Jahr „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ gesucht. Beim bundesweiten Wettbewerb des Verbands der Privaten Krankenversicherung können bis zum 30. April 2023 Lieblings-Pflegeprofis vorgeschlagen werden. Nötig sind nur Vor- und Nachname, Name der Einrichtung sowie eine E-Mail-Adresse. Ab Mai werden die Landessieger per Online-Voting ermittelt. Mehr Informationen gibt es auf www.pflegeprofis.de**.