Wirtschaftspsychologen erforschen menschliches Verhalten – etwa in Krisenzeiten

 

(djd). Wie verändern Ereignisse wie Corona oder der Ukraine-Krieg das Konsumverhalten der Menschen? Welche Auswirkungen hat die stark steigende Inflationsrate auf das Kaufverhalten der Verbraucher? Antworten auf diese Fragen können Wirtschaftspsychologen geben, sie erforschen menschliches Verhalten und Erleben im wirtschaftlichen Kontext. In ihrer Ausbildung lernen angehende Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen, Gedanken und Gefühle zu verstehen und in Zusammenhang mit den Entwicklungen des Marktes zu bringen. Dieses Spezialwissen wird in Marketing und Vertrieb, aber auch in Personalabteilungen dringend gesucht. Per Onlinestudium können Berufstätige umsatteln und ihren staatlichen Hochschulabschluss in Wirtschaftspsychologie machen.

 

Wirtschaftspsychologen
Warum greifen Kundinnen und Kunden im Supermarkt zu welchen Produkten? Fragen wie dieser gehen Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen nach.
Foto: djd/Wings/Gorodenkoff/Shutterstock

 

Wirtschaftspsychologen in schwierigen Zeiten besonders gefragt

*
Im Wirtschaftsboom werden Fehler vom Markt schon mal verziehen – in herausfordernden Zeiten dagegen können falsche Entscheidungen fatale Folgen haben. Deshalb sind Wirtschaftspsychologen heute besonders gefragt: Sie helfen, Trends zu setzen, statt ihnen hinterherzulaufen. Sie tragen zur Entwicklung von Produkten bei, die bestmöglich zum Kunden passen. Und sie konzipieren in Unternehmen Verkaufsstrategien, mit denen Waren und Dienstleistungen erfolgreich an Verbraucher gebracht werden können. Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen müssen demnach vor allem flexibel sein. Entsprechend werden die Studierenden etwa im Onlinestudium zum Bachelor Wirtschaftspsychologie bei Wings, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, auf die unterschiedlichen Herausforderungen vorbereitet. Nach acht Semestern schließt das Studium, basierend auf Videovorlesungen, wöchentlichen Live-Tutorien und einer Studien-App, mit dem staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Science“ ab. Die Klausuren können wahlweise online oder an einem der 16 Prüfungsstandorte in Deutschland und Österreich absolviert werden. Nächster Studienbeginn ist zum Wintersemester 2023/24, die Einschreibefrist endet am 31. August 2023. Mehr Infos gibt es unter www.wings.de/wirtschaftspsychologie**.

 

Wirtschaftspsychologen
Bei der Schaffung innovativer Unternehmensstrukturen und -kulturen sind Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen ebenfalls gefragt.
Foto: djd/Wings/SeventyFour/Shutterstock

 

Neue Arbeitsmodelle werden von Wirtschaftspsychologen begleitet

Die Einflüsse durch Corona zwangen Firmen und Organisationen, neue Entscheidungen zu treffen und andere Strategien oder Regeln für das Miteinander zu entwickeln. Bei der Schaffung solch innovativer Unternehmensstrukturen und -kulturen sind Wirtschaftspsychologinnen und-psychologen ebenfalls gefragt. Und auch wenn die Organisation eines Unternehmens an die Erfordernisse der Digitalisierung angepasst werden soll, ist nicht nur technisches, sondern auch psychologisches Know-how nötig.

 

Wirtschaftspsychologen
Wirtschaftspsychologen sind heute besonders gefragt: Sie helfen etwa in der Mode Trends zu setzen, statt ihnen hinterher zu laufen.
Foto: djd/Wings/Inside Creative House/Shutterstock

 

*
Wie verändern Ereignisse wie Corona oder der Ukraine-Krieg das Konsumverhalten der Menschen? Welche Auswirkungen hat die stark steigende Inflationsrate auf das Kaufverhalten der Verbraucher? Antworten auf diese Fragen können Wirtschaftspsychologen geben, sie erforschen menschliches Verhalten und Erleben im wirtschaftlichen Kontext. Flexibel werden die Studierenden beispielsweise im Onlinestudium zum Bachelor Wirtschaftspsychologie bei Wings, dem Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, auf die unterschiedlichen Herausforderungen vorbereitet. Nach acht Semestern schließt das Studium mit dem staatlichen Hochschulabschluss „Bachelor of Science“ ab. Nächster Studienbeginn ist zum Wintersemester 2023/24. Mehr Infos gibt es unter www.wings.de/wirtschaftspsychologie**.

 

Wirtschaftspsychologen
Die passenden Bewerberinnen und Bewerber finden: Wirtschaftspsychologen sind auch im Personalmanagement gefragte Leute.
Foto: djd/Wings/mavo/Shutterstock